Donnerstag, 23. März 2017

[Ad] Meine Katze hat Bloggerpost bekommen! Dein Bestes Exquisit Huhn Test


Hallo ihr Lieben,
heute habe ich einen kleinen Off-Topic-Post für euch. Wie manche von euch vielleicht wissen, habe ich eine Katze. DM weiß das auch und deswegen durfte ich die neuen Futtersorten von Dein Bestes testen, beziehungsweise meine Katze durfte es.
Kurz noch ein paar Eckdaten zu meiner Miez: Tian ist ein weiblicher Skandinavischer Waldkatzen-Mix aus einem Tierheim, sie ist fast vier Jahre alt und ca. 6 kg schwer, eher mittel-aktiv und ansonsten gesund.


Jetzt zum Futter an sich: In einer Dose sind 85g und kostet 70 ct.
Versprochen sind 53% Fleischanteil, immerhin sind 45% davon auch wirklich Fleisch, bei dem restlichen Anteil könnte ich mir vorstellen, dass das Nebenerzeugnisse wie Knochenmehl, Hufspähne usw. und Innereien sind. Das ist per se nicht schlecht, Knochenmehl ist sogar lebensnotwendig für die Miezen. Ein bisschen sollte man auf Phosphor und Calcium achten, zu viel Phosphor kann Nierenprobleme bei Katzen verursachen, zu viel Calcium hemmt die Aufnahme von Zink und Kupfer. Bei Calcium werden 0,59 g auf 100 g Futter empfohlen, bei Phosphor 0,5 g, dm bleibt beim Kalziumjodat gut unter der empfohlenen Menge, zum Phosphor finde ich keine Angabe auf der Packung. Taurin ist für Katzen essentiell, zu wenig davon kann Herzerkrankungen, Wachstumsstörungen und noch vieles mehr verursachen, ich habe aber spontan keine Mengenempfehlung gefunden.
Es ist etwas wenig Rohprotein drin, trotz vermeintlich hohem Fleischanteil, ich weiß aber, dass es noch besser geht. Es ist viel Wasser enthalten, 79%, was aber nicht weiter schlimm ist, da Katzen dazu neigen, zu wenig zu trinken, weswegen eigentlich immer empfohlen wird, Nassfutter zu füttern, damit sie mehr Flüssigkeit zu sich nehmen.


Hier seht ihr, wie eine Dose des Futters aussieht. Frisch aus der Dose ist ein Block, ich zerteile das aber immer gerne ein bisschen, damit sie nicht an einem riesigen Stück Futter rumnagen muss. Es ist sehr faserig und stückig, was wohl durch den relativ hohen Fleischanteil kommt. Es hat nicht sehr viel "Soße" an sich drin, ist aber dennoch sehr feucht. Am Boden hat sich produktionsbedingt eine kleine Menge Gelatine angesammelt. Alles in allem okay, nur hat es wirklich sehr stark gerochen, im ganzen Treppenhaus konnte man das Futter riechen.


Wir haben ja vier Dosen bekommen, und Tian hat sie alle restlos weggefuttert. Hier auf dem Bild war ich gerade noch am Fotografieren des Futters, da kam sie schon angesprungen und ließ sich auch nicht mehr vom Teller wegbringen, deswegen durfte sie ausnahmsweise mal auf dem Bett essen (machen wir ja auch manchmal ;) ).
Wir füttern mal günstigere Marken wie Sheba oder Eigenmarken von Drogerien, wenn wir nicht zum Fressnapf kommen und das wirklich gute Futter kaufen können. Hier habe ich das beobachten können, was ich schon von den hochwertigeren Marken kenne: Sie hat am Tag insgesamt weniger gegessen, hat weniger ins Klo gemacht und schien länger satt zu bleiben. Beim günstigeren Futter neigt sie gerne zum Schlingen, was sie hier aber nicht gemacht hat, wahrscheinlich, weil sie durch die vielen Fasern lange was zum Kauen hatte. Wir haben das Futter inzwischen auch ein paar Mal nachgekauft und sie mochte es immer wieder gern.

Fazit: Für ein relativ günstiges Drogeriefutter ist es völlig in Ordnung, soweit ich es beurteilen kann. Klar gibt es besseres Futter, auch teilweise zum gleichen Preis aber wenn man nicht so viele Einkaufsmöglichkeiten hat wie wir, ist es eine gute Alternative.

Hier könnt ihr noch bei Mutter Kater Kind, The Sweet Life und Libellchen vorbeischauen, die auch das Futter zum Testen bekommen haben.

Bis dann, euer Mini :*



Das Futter wurde mir von dm Drogeriemarkt kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Quellen:
Nährstoffe im Katzenfutter NDR: http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Wie-gesund-ist-Katzenfutter,katzenfutter104.html
Stiftung Warentest Katzenfuttertest 2017 Artikel: http://www.augsburger-allgemeine.de/geld-leben/Katzenfutter-Test-2017-Was-empfiehlt-die-Stiftung-Warentest-id41294342.html
Ökotest Katzefutter Test: http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=108635&bernr=23

Dienstag, 21. März 2017

[Nagellack] Catrice 25 Robert's Red Ford

Hallo ihr Lieben,
es geht weiter mit Catrice, und bisher haben wir mit Gold und Rot eher klassische Töne, aber bald wird es wieder etwas spannender.

Heute gibt es die 25 Roberts Red Ford zu sehen. Ein eher dunklerer Rotton mit einem leichten Braunstich. Der Auftrag wird schnell fleckig und ungleichmäßig wenn man mit einer zu starken Hand lackiert, weswegen ich eher drei Schichten empfehlen würde, hier habe ich aber nur zwei lackiert. Gehalten hat er mir nur drei Tage lang, keine Ahnung, warum es da so gravierende Unterschiede zwischen den Lacken gibt.
An sich finde ich die Farbe toll, nur das mit den Unregelmäßigkeiten stößt mir etwas bitter auf. Aber ansonsten würde ich den Lack immer wieder kaufen.


Bis dann, euer Mini :*

Samstag, 18. März 2017

[Nagellack] Catrice 17 Caught on the Red Carpet

 Hallo ihr Lieben,
heute gibt es einen wirklich tollen Rotton zu sehen!

Das ist 17 Caught on the Red Carpet, DER klassische Rotton von Catrice.
Auf den Bildern habe ich zwei Schichten getragen. Ich muss sagen, dass es nicht so einfach war, diese aufzutragen, ich musste etwas aufpassen, dass es nicht allzu fleckig wird, es war aber nicht tragisch. Insgesamt konnte ich mich drei Tage lang an dem schönen Rot erfreuen, danach war die Tipwear zu stark, als das ich ihn noch hätte tragen können.
Alles in allem ein tolles Rot, das jeden irgendwie in seiner Kollektion haben sollte.

Bis dann, euer Mini :*

Mittwoch, 15. März 2017

[Nagellack] Catrice 24 The GlamoureX Factor

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es etwas Glänziges zu sehen. 

Es geht um Catrice 24 GlamourX Factor, einen wirklich schönen Goldton mit einem leichten rosegold Einschlag
Was mich wirklich beeindruckt hat, war, dass er mir fünf Tage lang auf den Nägeln gehalten hat. Das war bisher die längste Zeit, die mir je ein Lack gehalten hat. Auch der Auftrag war in Ordnung, mit zwei Schichten hatte ich ein deckendes Ergebnis. Ich komme mit den neueren Catrice Pinseln ja sehr gut zurecht, weswegen ich wirklich zufrieden bin mit dem Lack.
Ich muss ja sagen, dass ich den Lack bisher immer Stiefmütterlich behandelt habe, weil ich solche Farben nicht oft trage. Aber ich denke, dass ich ihn jetzt auf jeden Fall öfters rausholen werde. 


Bis dann, euer Mini :*

Montag, 13. März 2017

[Nagellack] Catrice 16 Geroge Blueny

Hallo ihr Lieben,
es geht mit den Catrice-Lacken los! Leider ist das erste Exemplar schon ein kleiner Flop...

Zuerst aber die Basics: Das ist 16 Geroge Blueny aus dem alten Catrice Standartsortiment (also nicht mehr erhältlich). Das tolle Dunkelblau ist durchsetzt mit viel blauem Glitzer und Schimmer, was ihr eine wahnsinnige Tiefe gibt.
Ein- bis zwei Schichten habe ich gebraucht, was schon mal für ihn spricht, auch der Auftrag an sich war super. Leider hat man schon 24h später Tipwear gesehen, die schnell schlimmer wurde, bei solch einer dunklen Farbe eigentlich ein Unding. Am zweiten Tag habe ich ihn ablackiert.
Ich finde ihn aber dennoch sehr schön, weswegen ich ihn trotzdem behalte und öfters tragen werde.

Bis dann, euer Mini :*

Freitag, 10. März 2017

[Nagellack] essence Midnight Masquerade LE 02 Black Cats Wanted

 Hallo ihr Lieben,
heute habe ich wieder einen Lack für euch. Wir sind fast am Ende mit denen von essence, bald geht es mit Catrice weiter ;).


Ich habe die 02 Black Cats Wanted aus der  Midnight Masquerade LE von essence für euch. Die Basis ist schwarz, wie bei der Meet Me Midnight aus derselben LE. Der Glitzer ist aber vor allem Violett und changiert in Gold und Grün.
Ich habe zwei Schichten lackiert, die mir zwei Tage lang gehalten haben, dunkle Farben sind einfach anfällig dafür, dass man sofort jeden Makel sieht. Leider ist der Effekt auf den Nägeln nicht so stark, wie er in der Flasche scheint. Der Auftrag ist ganz gut, die Konsistenz ist wie seinem Bruder dicklich, aber flüssig genug, dass man gut mit ihr arbeiten kann.
Auch diesen Lack finde ich sehr schön und werde ihn auf jeden Fall öfters tragen.

Bis dann, euer Mini ;*

Montag, 6. März 2017

[Ad] essence Winter Glow LE

Hallo ihr Lieben,
ich habe vor einiger Zeit einen Teil der Winter Glow TE von essence zugeschickt bekommen (vielen Dank dafür!) und habe sie ein paar Tage lang getestet. Heute könnt ihr mein Fazit dazu lesen.


In dem Päckchen waren enthalten:
Translucent Fixing Powder
Nagellacke in 03 Lumos und 04 Let It Glow
3D Knit Nail Sticker
Cushion Powder Lipstick in 01 Melt My Lips und 02 Winter Kissed
Lip Scrub & Care
Illuminating Eyeshadow Base

Translucent Fixing Powder
Das kommt dem transparenten Puder aus dem Standartsortiment gleich, welches ich richtig gerne mag. Anfangs hinterlässt es noch einen leichten Weißschleier, aber wenn man ein Fixingspray drübersprüht, verschwindet dieser auch. Ich bin sehr zufrieden mit dem Puder, die Prägung ist mit den Schneeflocken richtig süß.

Nagellacke in 03 Lumos und 04 Let It Glow

Die zwei Lacke habe ich bereits in seperaten Posts bewertet, hier findet ihr Lumos und hier Let it Glow. Bei der Review von Lumos habe ich auch einen der Nail Sticker verwendet, da könnt ihr euch nochmal den Effekt ansehen.

3D Knit Nail Sticker
Das sind Sticker mit einem dickeren Muster drauf, die man sich nach dem Topcoat auf den Nagel klebt und mit dem Farblack dann drüberlackiert. Das hat ganz gut funktioniert, nur habe ich das Gefühl, dass der Lack länger zum trocken braucht. Würde ich also eher für Geduldige empfehlen, der Effekt ist aber wirklich sehr interessant und schön.








Cushion Powder Lipstick in 01 Melt My Lips und 02 Winter Kissed

01 Melt My Lips ist ein leichter Apricot-Nude-Ton, der die Lippen etwas frischer aussehen lässt. Die andere Farbe, 02 Witner Kissed, ist ein Himbeerrot, das leider nicht ganz so intensiv auf den Lippen rauskommt. Alles in allem finde ich die Cushion Powder Lipsticks nicht ganz optimal, da es eben Puder sind und deswegen die Lippen stark austrocknen, was im Winter nicht das ist ja nicht Sinn der Sache.
Klar, man kann einen Lippenbalsam oder Lipgloss drunter oder drüber geben, aber das ist ja nicht Sinn der Sache (oder?).
Auch die Farbabgabe ist nicht sehr stark, auf dem Handrücken mehr als auf den Lippen.
Diese Lippenstifte würde ich nur Leuten empfehlen, die eine leichte Farbe auf den Lippen haben wollen und nichts gegen ein kleines Extra an Lipgloss oder Pflege haben.

Lip Scrub & Care
Apropos Lippenpflege. In dem leinen Töpfchen befindet sich ein relativ harter Lippenpflegebalsam, der mit kleinen Peelingpartikeln angereichert ist. Produktionsbedingt sinken sie etwas auf den Boden, also wundert euch nicht, wenn bei den ersten paar Anwendungen keine Körnchen dabei sind. Die Pflege ist okay, nicht wirklich herausragend, aber auch nicht grottig. Was mich nur etwas stört, sind tatsächlich die Peelingkörner, soll man die ganze Zeit mit Sandpapier auf dem Mund rumlaufen? Oder soll man das ganze runterwaschen? Aber dann ist ja die Pflege wieder weg. Ich habe auch versucht, nur die Körner vorsichtig von den Lippen zu wischen, aber dann war die Hälfte des Balsams auch weg. Meiner Meinung nach ist das nicht wirklich durchdacht, ich hätte da zwei seperate Produkte besser gefunden.


Illuminating Eyeshadow Base 
Also diese Base hat mich wirklich Nerven gekostet. Ich habe eher ölige Lider, und das scheint sich mit dieser Basis garnicht zu vertragen, denn es rutscht alles nach kurzer Zeit durch die Gegend, egal was ich veranstaltet habe. Ich habe sie mit Pigmenten, normalen Lidschatten, Cremelidschatten und auch solo versucht zu tragen, Puder drunter und/oder drüber, aber es hat für mich einfach nicht funktioniert. Vielleicht ist sie für Leute mit trockenen Lidern super, aber für mich war es einfach nichts. Was ich auch nicht so toll finde, ist, dass die Basis stark schimmert. Für jemanden wie mich, der gerne auch mal Matt auf den Augen trägt, ehr semioptimal.

Fazit: Ich finde, essence hat eine ganz schöne Winter LE herausgebracht, es gibt immer Produkte, die für den einen mehr, für den anderen weniger funktionieren, dennoch habe ich mich natürlich sehr über das Päckchen gefreut. Was ich noch als Tipp anmerken möchte, ist, dass wenn man eine Lidschattenbase und Pigmente in einer LE anbietet, mann sie auch zusammen in Promopäckchen packen sollte. Von mir aus könnte es auch nur ein Lippenstift sein, aber dafür eben ein Pigment mehr, dass ich die Base mit diesem hätte ausprobieren können. Ich wollte mir dann noch ein Pigment kaufen, aber die zwei Farben, die für mich in Frage gekommen wären, waren schon überall ausverkauft.

Hier findet ihr noch Reviews von Glam&Shine von fast der gesamten LE und bei Sweetcherry findet ihr ein Full Face Make Up mit einigen Produkten.

Habt ihr etwas aus der LE? Wie fandet ihr die Pigmente?

Bis dann, euer Mini :*

Die Produkte wurden mir von Cosnova kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.